Marchlewskis vieräugiger Straßenköter

Grenzüberschreitungen als Lebensmotto.

Format: 13 x 19 cm
Etwa 150 Abbildungen
Etwa 400 Seiten
Hardcover

noch nicht erschienen

19,95 EUR

ISBN 9783862281749

Im Inland ohne Versandkosten

zurück

Marchlewskis vieräugiger Straßenköter
Die Autobiografie des Pop-Artisten Andora

Andora

Andora gilt als der einflussreichste und bekannteste deutsche Pop-Art-Künstler, der auf ein bewegtes Leben zurückblickt. Geboren in Ost-Berlin, wurde Andreas Hoge nach seiner Ausbürgerung aus der DDR in West-Berlin zum Künstler Andora. Er bemalte Schuhe, Uhren und auch eine russische Rakete, die bis heute im All kreist. Die Bemalung von Dollarscheinen brachte ihm ein USA-Einreiseverbot. Andoras Schaffensdrang ist unermüdlich, Grenzüberschreitungen sind sein Lebensmotto. Sein Körper ist über und über mit den eigenen Kunstwerken tätowiert. „Ich bin jetzt meine eigene Ausstellung“, sagt Andora. Die Kunst ist sein Leben, er lebt seine Kunst. Und so ist er viel mehr als ein Künstler. Andora ist ein lebendes Kunstwerk.