Berlin 1933 bis 1945

Eine historisch einmalige Dokumentation

Format: 18 x 15 cm
Etwa 90 Abbildungen
96 Seiten
Klappenbroschur

sofort lieferbar

12,95 EUR

ISBN 9783862281596

Im Inland ohne Versandkosten

zurück

Berlin 1933 bis 1945
Eine Chronik in Bildern

Antonia Meiners

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Januar 1933 veränderte Berlin sich schlagartig. Aus einer turbulenten Metropole wurde die Zentrale eines totalitären Regimes. Auf den Straßen herrschte Gleichschritt von SA, Reichsarbeitsdienst oder Hitlerjugend. Mittelpunkt eines „Tausendjährigen Reiches“ sollte Berlin werden, eine Welthauptstadt Germania mit unvorstellbaren Ausmaßen. Geblieben ist davon nur ein unübersehbares Trümmerfeld, nach einem Krieg, der unermessliches Leid über die Menschen brachte.
Dieser Band vereint teilweise noch nie veröffentlichte Fotografien und Textdokumente aus den zwölf Jahren Naziherrschaft mit sachkundigen Kommentaren sowie einer Chronik, die dem Leser diese Zeit in Berlin historisch nahebringen.
 

Pressestimmen/Rezensionen+

Photoklassik
„Die eindrucksvollen, meist ganzseitigen Fotografien stammen aus den Objektiven unterschiedlichster Fotografen. Ergänzt um ausführliche Bildunterschriften, Dokumente wie Plakate, Karten, Tagebucheinträge und Zitate von Zeitzeugen ziehen den Leser in seinen Bann.“

Versalia. Das Literaturportal
„Es war das dunkelste Kapitel in der Geschichte der deutschen Hauptstadt. Dieser Band ruft es ins Gedächtnis und erinnert an das Schicksal seiner Bewohner. Neben den schon erwähnten Texten und Fotografien zeigen auch viele Tagebucheinträge, wie sich das Leben in Berlin während der Jahre der Naziherrschaft veränderte. Für historisch interessierte Menschen sehr empfehlenswert. Eignet sich auch als kurze Einführung in die Geschichte des Nationalsozialismus.“