Künstlerkolonie Worpswede

Worpswede – das „Weltdorf“

Format: 20 x 24 cm
130 Abbildungen
128 Seiten
Klappenbroschur

sofort lieferbar

14,95 EUR

ISBN 9783862281343

Im Inland ohne Versandkosten

zurück

Künstlerkolonie Worpswede

Frauke Berchtig

Die besondere Ausstrahlung hat sich der Ort rund 30 Kilometer nordöstlich von Bremen erhalten und sein Name ist bis heute untrennbar mit künstlerischem Schaffen verbunden: Worpswede. Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich hier Maler an. Sie wurden angezogen von den eindrücklichen Farben der Landschaft, dem einzigartigen Licht und dem weiten Himmel über dem Moor. „Malen unter freiem Himmel statt in Ateliers und Kunstschulen“ war ihre Devise. Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Hans am Ende, Fritz Overbeck, Heinrich Vogeler und Paula Modersohn-Becker sind die bekanntesten Künstler, die hier gelebt und gearbeitet haben. Das Buch nimmt den Leser mit nach Worpswede, erzählt vom Künstlerleben und vor allem: von großen Idealen, stimmungsvollen Gemälden – und dem Beginn einer neuen Epoche.


Die Künstler:

Paula Modersohn-Becker
Fritz Mackensen
Otto Modersohn
Hans am Ende
Fritz Overbeck
Heinrich Vogeler