Woanders

Woanders ist immer schöner

Format: 26 x 32 cm
140 Abbildungen
244 Seiten
Hardcover

sofort lieferbar

49,95 EUR

ISBN 9783862280735

Im Inland ohne Versandkosten

zurück

Woanders

Mathias Bothor

Mit einem Essay von Roger Willemsen

Ein Reisebuch, ein Reisenotizbuch: Mathias Bothor führt auf seinen Reisen seit zwanzig Jahren ein optisches Tagebuch, das nicht unbedingt ästhetisch-fotografischen Bedingungen folgt, sondern (unbewusst) wahrgenommene Eindrücke festhält.
Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen kommen nicht vor, manchmal ist es die unscheinbare Tür neben seinem Hotel, die Bürowand einer Werkstatt, das Fenster mit dem uninteressanten Ausblick oder eine Landschaft im Vorbeigleiten. Keines der Bilder ist repräsentativ für den betreffenden Ort, bestimmt doch nur der Blick des Fotografen die Auswahl. Gerade hierin liegt die Spannung und Rätselhaftigkeit von „Woanders“: die beschränkte, individuelle Sicht steht im Kontrast zu den
Eindrücken des Betrachters und ist dennoch mit dem kollektiven Bildgedächtnis verflochten.

Woanders ist: Istanbul, Lanzarote, Lissbon, Kalifornien, Havanna, Ärmelkanal, Kapstadt, Oslo, Genfer See, Wien, Von oben, Mailand, Amsterdam, Valencia und Hamburg
 

Pressestimmen/Rezensionen+

FAZ, 23.01.2014
„Woanders hat er sein Buch genannt mit Schnappschüssen aus der ganzen Welt.
Fast so, als habe er sich beim Fotografieren jeweils außerhalb der Reiseziele befunden. In einem Zwischenreich, in dem sich das Unterbewusstsein wie eine Folie über Städte und Länder legt und Motive hervorhebt, die ein Geräusch darstellen, einen Geruch, einen Geschmack –
kurz: ein Gefühl und kein Erlebnis.“

Zeit Online, 11.11.2013
„Ein milchiges Fenster, davor eine Möwe, hinter ihr das Meer: Seit mehr als 20 Jahren führt Mathias Bothor ein fotografisches Tagebuch. Ob Amsterdam, Lissabon oder Hamburg – festgehalten hat er die Städte in flüchtigen Momentaufnahmen. Sein neuer Bildband Woanders bildet 17 Stationen seiner Reisen ab und vermittelt Eindrücke, die nicht vergessen werden sollen.“

Die Presse, 5.10.2013
„Keines der Bilder ist repräsentativ – also ansichtskartentauglich - für den betreffenden Ort, hieße er nun Istanbul, Lissabon, Valencia oder Wien, Genau hierin liegt die Spannung und Rätselhaftigkeit von Woanders.“

Lonely Planet
„Wenn der Fotograf Mathias Bothor abdrückt, werden selbst flüchtige Momente zu poetischen Bildern…. Zum Wegträumen abseits des Sightseeings."