Die Achte Welt

Ein halbes Jahrhundert bewegte Geschichten.

Format: 16,5 x 23 cm
125 Abbildungen
128 Seiten
Hardcover

sofort lieferbar

29,95 EUR

ISBN 9783862280988

Im Inland ohne Versandkosten

zurück

Die Achte Welt
Fünfzig Jahre Super 8

Fridolin Schley

Wer kennt sie nicht, die Ritualen gleichenden Filmvorführungen im Kreis der Familie, die sich vor ratternden Projektoren versammelt, um die Höhepunkte des Familienlebens wie Geburtstagsfeiern, Weihnachten und Urlaube Revue passieren zu lassen – ohne Ton, in blassen Farben, leichter Unschärfe und kaum wahrnehmbarer Zeitlupe? „Die Achte Welt“ beschäftigt sich mit dem Kult- und Kulturphänomen des Super-8-Films und kommt damit der aktuell auffälligen Sehnsucht nach dem Vergangenen entgegen, die sich besonders im populären „Retro-Look“ des Polaroids und der digitalen Retro-Fotografie widerspiegelt. In den 60er, 70er und frühen 80er Jahren entstand, festgehalten auf Super-8-Filmen, eine Art gesellschaftliches Familiengedächtnis – Ikonografien der deutschen Familie aus der analogen Zeit. Fridolin Schley geht dem Geheimnis dieser Filme auf den Grund
und präsentiert eine Bildauswahl aus original S-8-Film-Stills. So entsteht aus authentischen Bildern und wahrhaftigem Material eine neue Geschichte –
nicht gestellt und doch frei erfunden.

Pressestimmen/Rezensionen+

IN München, 03/2015
„Ein schmales, bezauberndes Buch. (...) Eine Zeitreise. Ein Abenteuer.“ (Hermann Barth)

Klappentext, Dezember 2014
Ein „regelrecht zauberhaftes Buch … Schley skizziert in seinem so klugen wie dichten Text die Kulturgeschichte von Super 8 als Ursprung der heute viel zitierten Nivellierung des Unterschieds zwischen Sender und Empfänger.“

Stern, 6.11.2014:
„Blass, unscharf und sehr charmant: Vor 50 Jahren kamen die ersten Filme im Format Super 8 auf den Markt – unzählige Familienleben wurden seitdem verewigt. Ideales Geburtstagsgeschenk: das schlaue Essay- und Bilderbuch Die achte Welt.“

Süddeutsche Zeitung, 21.10.2014:
„Mit seinem Band „Die achte Welt“ gratuliert Schley der über viele Jahre in Deutschland beliebtesten Hobby-Schmalfilmtechnik zu ihrem 50. Geburtstag. … Sein Buch bietet einen wohltuend komprimierten Blick auf diesen Aspekt deutsch-deutscher Privatissima. … Noch direkter als sein Text sind freilich die vielen papiergewordenen Filmstills im Buch (plus Daumenkino). Wie gesagt: Im Gegensatz zu Opas Kindheit alles ein bisschen fad. Aber im Grunde ist ja gerade das das Tolle.“